Phosphatverbindungen aus kommunalen Abwässern begünstigen auf Grund ihrer düngenden Wirkung das Algenwachstum in Gewässern und wirken daher eutrophierend.
Das Abwasser von Grundstücken, die nicht an eine öffentliche Abwasserbehandlungsanlage angeschlossen sind, muss in einer mechanisch-vollbiologischen Kleinkläranlage gereinigt werden, bevor es in ein Gewässer eingeleitet oder versickert werden kann.

Unser Produkt FerroSorp® AW kann als effiziente, kostengünstige und leicht nachrüstbare Lösung für die weitergehende Phosphor­elimination im Rahmen der Abwasser­behandlung eingesetzt werden. Durch den Einsatz vom FerroSorp® AW ist nicht nur eine Minimierung der gewässer­belastenden Phosphoreinträge gegeben, sondern auch die Möglichkeit, den Phosphor zurück zu gewinnen, der Landwirtschaft erneut verfügbar zu machen und somit den natürlichen Phosphor-Stoffkreislauf zu schließen.