Behandlung von Regenabflusswässern

mit dem Spezialabsorbens FerroSorp® RW / RWR

Regenabflüsse von Straßen und befestigten Plätzen sind, abhängig von der Nutzungsart der Flächen, unterschiedlich stark mit Schadstoffen belastet. So enthält Regenabflusswasser neben Alkali- und Erdalkaliionen auch Nährstoffe (Phosphat, Ammonium), Schwermetalle wie Blei, Arsen, Cadmium, Nickel und Zink bzw. organische Verbindungen wie Mineralölkohlenwasserstoffe, Phenole, Tenside sowie Dioxine und Furane.
In herkömmlichen Regenwasserbehandlungsanlagen erfolgt vorwiegend eine Abscheidung der suspendierten Partikel. Die o.g. überwiegend in wassergelöster Form vorkommenden Substanzen werden demgegenüber nur in geringem Umfang abgetrennt und stellen somit eine Gefahr für Oberflächen- und Grundwässer dar.
Mit dem speziell für die Behandlung von Regenabflusswässern entwickelten Adsorptionsmittel “FerroSorp® RWR” steht nun eine effiziente und kostengünstige Möglichkeit zur weitergehenden Schadstoffabtrennung aus Niederschlagsabflüssen zur Verfügung. Ein Einsatz ist sowohl bei bestehenden als auch bei neu zu errichtenden Regenwasserbehandlungs- und Regenwasserversickerungsanlagen möglich.